Weidener Herbstfest

17. September 2016

Weidener Herbstfest – Wir feiern die bayerisch-amerikanische Partnerschaft

Von 10.00 bis 18.00 Uhr erwarteten trotz Regens zahlreiche Geschäfte und Stände die Besucher mit tollen Angeboten rund um den Herbst und vielen amerikanischen und bayerischen Schmankerln. Denn dieses Jahr stand das Fest ganz im Zeichen der Partnerschaft mit der U.S. Armee Garnison Bavaria in Grafenwöhr.

Zwar sagten im Vorfeld einige Standbetreiber aufgrund des schlechten Wetters die Teilnahme ab, aber es lockten dennoch viele Leckereien und eine Reihe an Kunsthandwerkerständen mit herbstlichen Dekorationen, handgemachten Geschenken, Kinderdirndln und vielem mehr. Beim Bummeln durch die Weidener Innenstadt ließen sich auch die neuesten Herbst- und Wintertrends in den Geschäften entdecken. Die Weidener Händler boten tolle Sonderaktionen.

Buntes Bühnenprogramm
Das Fest startete mit einer Regenpause um 10 Uhr am Oberen Markt mit bayerischer Unterhaltung. Das vielseitige Programm auf der herbstlich geschmückten Eventbühne des Stadtmarketingvereins PRO WEIDEN umrahmte von morgens bis abends den dennoch ganztags gut belebten Oberen Markt. Am Vormittag unterhielten die Zupfer Moidln und Gerhard mit Oberpfälzer Volksmusik und bayerischem Charme das Publikum.

Zur Eröffnung um 11.00 Uhr begrüßte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß die Gäste zusammen mit Kommandeur Oberst Lance C. Varney (U.S. Armee Garnison Bavaria), der Weidener Bierkönigin Carmen Trauner, dem Türmer von St. Michael, Christian Stahl, sowie dem Nachtwächter aus Neustadt, Richard Hallmann, und der Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins PRO WEIDEN Frau Andrea Schild-Janker die Gäste. Schwungvoll wurde es dann ab 11.15 Uhr, als D’Altbairischen Oberpfälzer Volkstänze vorführten. Die DanceKids von der „Initiative e. V.“ zeigten peppige HipHop-Tänze. Danach wurde es temperamentvoll mit einer Zumba-Vorführung der VHS Weiden-Neustadt. Hier lud Amy Foster zum Zusehen und auch Mitmachen ein. Wer noch nicht genug sportliche Anregungen für die Wintersaison gesammelt hatte, konnte bei Jumping Fitness – ebenfalls von der VHS – und „Our Jumping“ erste Erfahrungen mit Sport auf dem Trampolin sammeln. Line Dance mit den Flying Boots war ein weiterer Höhepunkt des Bühnenprogramms.

Ab 15.00 Uhr unterhielt die Tanzschule Vezard das Publikum mit schwungvollem Flamenco. Den Abschluss des Bühnenprogramms bildete die „Bayrische Muse“ der Holzstoussboum, eine Gruppe junger Musiker, die eines gemeinsam haben: Freude an Bayrischer Wirtshausmusik. Sie sorgten trotz strömendem Regen beim Publikum in Zelt vor der Bühne für Stimmung und ernteten dafür immer wieder begeisterten Applaus.

Echt amerikanisch: Bullriding und amerikanische Köstlichkeiten
Am Oberen Markt erwartete die großen und kleinen Besucher ein weiteres Highlight: Bullriding! Hier konnten sich die Gäste als echte Cowboys oder Cowgirls versuchen! Der Bulle lockte zahlreiche Mutige und viele Zuschauer. Für die ganz Kleinen verteilte die Zeitungsente „Paula Print“ Geschenke. Passend zum Motto des Tages lockten in der Fußgängerzone viele amerikanische Köstlichkeiten wie Miniburger, American Sandwich, Hot Dogs, Gänseburger mit Kürbis Chutney oder Donuts. Aber auch Freunde der bayerischen Küche kamen am Oberen und Unteren Markt garantiert auf ihre Kosten, bei ofenfrischem Schäuferl, hausgemachter Erdäpfelsupp’n, Käse mit Brezen und vielen weiteren Schmankerl blieben kulinarisch keine Wünsche offen. Denn neben den Gastronomieständen hatten auch die ortsansässigen Gastronomen sich mit speziellen Angeboten mächtig ins Zeug gelegt.

Kinderflohmarkt ein Magnet für die Kleinen
Aufgrund des anhaltenden Regens viel der beliebte Kinderflohmarkt am Unteren Markt leider ins Wasser aber auf dem Kinderkarussell drehten trotzdem etliche Kids ihre Runden. Der Stadtjugendring sorgte außerdem mit seinem Spielewagen für tolle Unterhaltung bei den Kids.

Lebkuchenherzen und amerikanische Süßigkeiten am PRO WEIDEN-Stand
Am PRO WEIDEN-Stand vor dem Alten Rathaus waren die original „Weiden“-Lebkuchenherzen mit der Aufschrift „Weiden, Ich moch de“ erhältlich. Außerdem konnte man hier die beliebten amerikanischen Süßigkeiten „Skittles“ erwerben, die bei den Kindern heiß begehrt waren. Um 12.30 Uhr durchquerte der Marsch der Verbundenheit des Verbands der Reservisten der Deutschen Bundeswehr mit ca. 150 Teilnehmern das Herbstfest. Dieser Marsch führte durch insgesamt 30 verschiedene Städte und Gemeinden um die Solidarität zu den Soldatinnen und Soldaten im Einsatz zu demonstrieren. Auf dem „Weiden am See-Platz“ (Schulgasse neben dem Stadtmuseum) organisierte das Kulturamt der Stadt Weiden zusammen mit dem Verein „Weidener Städtepartnerschaften“ ein „bayerisch-amerikanisches Städtepartnerschaftsfest“ mit verschiedenen Weinen und bayerischen Bier. Coca Cola, Kaffee und Kuchen sowie ein Hula-Hoop Wettbewerb für Kinder rundeten das Fest ab. Zudem spielten von 13.30 bis 16.30 Uhr „RockConnection“ Rock´n Roll vom Feinsten und dabei herrschte im Festzelt beste Stimmung.

Um 16.00 Uhr hieß es dann zum 5. Mal „Enten los!“ beim Weidener Entenrennen von Round Table 49 im Max-Reger-Park, bei dem rund 4000 Enten um die Wette schwammen. Die glücklichen Gewinner durften sich über tolle Preise freuen. Mehrere tausend Euro konnten durch diese Aktion in gleich zwei Projekte, die „Bananenflankenliga“ und das „Magische Projekt“ zur Unterstützung benachteiligter Jugendlicher fließen.

PRO WEIDEN und seine Mitglieder bedanken sich herzlich bei allen Künstlern, Mitwirkenden und Besuchern, welche das 15. Herbstfest zu einem unvergesslichen Samstag gemacht haben und trotz schlechtem Wetters zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen.